Fun & Lifestyle

Bubble-Soccer – Wenig Fuss, viel Ball

Bubble Soccer, auch genannt Bumper-Soccer oder Bubble-Fußball, hat mit dem eigentlichen Fußballspiel nicht mehr viel zu tun. Dennoch wird es der Spaß eures Lebens werden! Warum, erzählen wir euch in diesem Blogbeitrag.

Spielbeginn

Je nachdem wie viele Spieler verfügbar sind, werden zwei Mannschaften mit gleich vielen Personen gebildet. Von 2 gegen 2 bis 10 gegen 10 ist alles möglich. Ganz nach dem Motto: “Je mehr desto mehr Spaß”! Zu Beginn schlüpfen die Spielerinnen und Spieler in Ihre Kugeln, die übrigens aus PVC oder TPU bestehen. Die Kugel wird entsprechend am Körper befestigt und dann kann es auch schon losgehen. Ähnlich wie beim Rugby stellen sich die Mannschaften in einer Linie gegeneinander auf. Ein Pfiff aus der Trillerpfeife startet das Spektakel und sorgt nicht selten für anschließende Lach-Flashs bei Zuschauern und Spielern.

Alles kullert durch die Gegend

Spätestens wenn 2 bis 3 Spieler aufeinander treffen um den Ball zu erobern beginnt es. Wild durch die Gegend fliegende Bubble-Bälle – und darin – die Spieler. Doch keine Angst: Das Verletzungsrisiko ist wesentlich geringer, als beim gewöhnlichen Fußball. Seinen Airbag trägt man die ganze Zeit mit sich herum. Knappe 11 Kilogramm wiegt dieser und verlangt von seinen Trägern eine doch ehr sportliche, körperliche Verfassung. Während die Spieler auf dem Feld umherkugeln, kugeln sich die Zuschauer vor Lachen. Es sieht einfach unglaublich komisch und orientierungslos aus, was während der meisten Bubble-Soccer Spiele geschieht.

Spielfeld & Vorraussetzungen

Das Spielfeld kann von einer aufblasbaren Band begrenzt werden oder ein freies sein. Die Hälfte eines “normalen” Fußballfeldes reicht jedoch völlig aus, da das rennen in den ca. 1,50m-Kugeln schnell schweißtreibend wird. Das Spiel ist outdoor wie auch indoor möglich. Folgendes sollte man jedoch beachten: Eine Mindestgröße von 1,55Meter Körpergröße wird empfohlen um nicht aus dem Ball zu rutschen. Das Körpergewicht von 90kg sollte nicht zu drastisch überstiegen werden. Erfunden wurde Bubble-Soccer übrigens von zwei Norwegern. Die beiden Männer wollten sich etwas neues für Ihre TV-Show ausdenken und gaben damit den Anstoß für ein Spiel, das sich um den ganzen Globus verbreitete.

Jetzt aber genug gelesen – Bälle mieten und ab auf den Rasen!
Entweder als 4-Ball / 8-Ball-Set mit Bande oder als Einzelball. Alles für Ansagen findet ihr im Bereich Tontechnik. Viele weitere, lustige Spielgeräte gibt findet ihr in der Kategorie Spielgeräte. Wir wünschen euch viel Spaß! 🙂

Weitere Beiträge

Menü